Design Thinking im Fabrik-Loft

Unsere 340qm, die sich über zwei Etagen erstrecken, können einzeln (je150qm oder 180qm) oder im Doppel gebucht werden. Sie sind flexibel gestaltbar und lassen sich ganz einfach vom formell gestalteten Tagungsraum in eine Tape-Art-Location verwandeln.

Im Mittelpunkt steht der industrielle Charakter, den ein Fabrikloft so mit sich bringt. Ob Ihr ein Offsite-Meeting, eine Tagung, Design-Thinking-Workshops, Seminare, ein Teambuilding oder ein Blogger-Event plant, wir stehen Euch zur Seite, damit Euer Event nachhaltig beeindruckt. Kreatives Equipment wie Metaplanwände, White Boards, Flipcharts, Beamer, und vielfältiges Moderationsmaterial sind Design-Thinking inspiriert und garantieren konstruktive Brainstormings. Buche unser Loft mit unserem gesunden und leichten Catering und konzentriere Dich ganz auf Dein Event.

Our 340qm space, which covers two floors, is very flexible and can change easily from a clean meeting and seminar room to a cosy lounge. The Loft comes with its special industrial character from 1900 but it is equipped in a modern way. You are planning an offsite meeting, a press conference, a team building or a blogger event? We’d love to help you to create your event to impress your attendees in a sustainable way.

We provide design thinking inspired creative tools as magnetic walls and creative materials for process changing workshops and constructive brainstormings. Our catering is as unique as our Berlin stylish space.

MEETINGS

  • 100 PAX pro Etage
  • Beamer/Projector
  • Flipcharts
  • Metaplans
  • Catering
  • Writable Walls
  • Break Out Room

WORKSHOPS

  • bis zu 30 PAX pro Etage
  • Beamer/Projector & Screen
  • Flipcharts
  • Metaplan
  • Catering
  • Magnetic walls
  • Möbel/Tables, lounges, chairs

PRÄSENTATIONEN

  • bis zu 55 PAX seated pro Etage
  • Beamer/Projector
  • Flipchart
  • Teeküche/Kitchenette
  • Catering
  • Getränke/Beverages

FOTOSHOOTS

  • Teeküche/Kitchenette
  • Catering
  • Getränke/Beverages
  • Soft-, studio- and hair lights
  • White Background